Zwetana Penova Connecting Design

Strategie & Innovation

Design Thinking Masterclass DT360° – fünftägigen Workshop

Das Design-Thinking und Agile sind keine Unbekannten mehr. Viele Unternehmen arbeiten mit den beiden Systemen. Was dabei oft auffällt: das Design-Thinking wird von der Kreations- oder Innovationsabteilungen praktiziert, während das Agile zur Implementierung gehört. Diese Aufteilung ist personeller Natur und öffnet eine Lücke zwischen Innovation und Umsetzung, welche, oh Schreck, zu ähnlichen Problemen führt wie das klassische Wasserfall-Modell: Informationen und Ideen gehen verloren, die Umsetzung gerät ins Stocken, es entstehen Missverständnisse im Team. Wie würde eine produktive Verknüpfung von Design-Thinking und Agile aussehen? In dem fünftägigen Workshop „Masterclass Design-Thinking“ für das XDi-Institut konzentrieren wir uns auf diese spannende Frage.
Weiterlesen

Der Designer der Zukunft und das Design-Thinking

Welche neuen Design-Berufe entstehen gerade? Wie können wir die Studierenden auf die Zukunft vorbereiten, die wir heute nur bedingt vorahnen können? Auf dem Kongress: „Design-Lehre: Debatte, Praxis und Innovation“ an der HTW Berlin hatte ich eine Gelegenheit, mir darüber Gedanken zu machen. Entlang dem Beispiel Künstliche-Intelligenz-Designer spreche ich über das breite Spektrum an benötigten Wissen und Fähigkeiten, skizziere mein Blick auf die Kernaufgaben des Designers der Zukunft und kläre, warum das Design-Thinking dafür unentbehrlich ist.

Die Studierende von heute sind die Designer der Zukunft from Zwetana Penova

Design Thinking: Points to Discuss

The good Design Thinking workshop motivates you to take the first steps! That’s great, but what happens afterwards? I invited my graduate Design Thinking students to contact me with their questions after leaving university and practising for a while. Here are a few typical questions and my short answers:

Weiterlesen

Design Management — a Paradox?

I have been teaching design management for a while. One of my small pleasures is starting a course with a short brainstorm about what design management involves. First understandings are pretty much the same – students presume that design management is a process of organizing and running a design project. They picture it as a kind of project management, where the word “project” is simply replaced by “design.” In this article I would like to outline the opportunities we miss by sticking with this definition.
Weiterlesen

Design-Management – ein Paradox?

Meinen Design-Management-Kurs beginne ich oft mit einem Brainstorming. Ich bitte die Studierenden, ihre ersten Assoziationen und Gedanken dazu, was Design-Management ist, welche Aufgaben die Design-Manager übernehmen und welche Kenntnisse sie brauchen, auf Post-Its zu notieren. Das Gesamtbild eröffnet spannende Gespräche darüber, was wir unter kreativer Arbeit verstehen und wie sich die Rolle des Designers in den letzten Jahren verändert und erweitert hat. In diesem Post – ein paar Notizen nach meiner Einführungsvorlesung.
Weiterlesen

User-Research – wer macht mit?

Eine User-Research kann grundsätzlich unterschiedliche Ziele verfolgen. Dementsprechend werden der Prozess sowie die Methoden und Werkzeuge inszeniert und angewendet. Strategische User-Research braucht eine quantitative Kurve, die die perspektivische Entwicklung der Zielgruppen visualisiert. Dagegen liegt der Fokus bei der produktorientierten User-Research auf der Beantwortung spezieller Fragen. Strategische User-Research wiederum eröffnet neue Potenziale für ein Unternehmen, währen die praktische User-Research die Interaktion zwischen den Nutzern und dem Produkt / dem Service evaluiert.
Weiterlesen

User research for products and services: who is in charge?


Different goals need different methods and processes. Strategic user research requires a quantitative curve on target group development, while product driven user research is all about a focus on specific questions. Strategic user research opens perspectives for a company and its products, while practical user research evaluates user interaction.
Weiterlesen

Сontextual Inquiry verschafft den Überblick

User Research Periscope cc by 2.0

Eine Situation, in der jeder Produktmanager oder Designer früher oder später landen kann – der neuen Auftrag ist für eine Zielgruppe, die man überhaupt nicht kennt. Eine perfekte Situation, um die Contextual Inquiry anzuwenden – eine User-Research-Methode, die ein Gesamtbild der Nutzer liefert.
Weiterlesen

Сontextual Inquiry – get Big Picture of Your User

A standard situation for every product manager or designer—you need to design for a target group you have never been in contact with before. That is a perfect moment to use contextual inquiry to find out as much information as possible about your potential users.
Weiterlesen

User Research mit Rapid-Prototyping

Was hat das Prototyping in der User-Research verloren? Ist Prototyping nicht der fünfte Schritt des Design-Thinkings, zwischen “Ideation” und “Testen”? Wir sind nicht mehr in der Schule, und das Prototyping ist viel zu wand­lungs­fä­hig, um nur der Visualisierung von Design-Ideen zu dienen.
Weiterlesen